ZAHNSCHMERZEN: IHR ZAHNARZT IN STUTTGART HILFT!

Drei Kategorien von Zahnschmerzen

Zahnschmerzen treten in unterschiedlichen Formen auf. Eines haben sie gemeinsam: sie äußern sich meist sehr unangenehm. Bei einem Körpergewicht ab 60 kg sollten Sie 2 x 500 mg Paracetamol oder Aspirin einnehmen und Ihren Zahnarzt in Stuttgart aufsuchen. Folgende drei Hauptkategorien von Zahnschmerzen können auftreten:

Reizschmerzen

Wenn Zahnschmerzen beim Essen und Trinken - vor allem bei sehr Kaltem oder Heißem - oder auch beim Zähneputzen auftreten, kann das mehrere Ursachen haben. Häufig handelt es sich um empfindliche Zahnhälse oder neue Kronen und Füllungen. Sollte der Reizschmerz allerdings zunehmen, kann auch Karies dafür verantwortlich sein. Lassen Sie Ihren Zahnarzt in Stuttgart nachschauen.

Entzündungsschmerzen

Stark ziehende oder pulsierende Zahnschmerzen, besonders beim Aufbeißen, lassen sich oft schon durch Kühlen lindern. Sie sollten allerdings trotzdem einen Termin bei Ihrem Zahnarzt in Stuttgart vereinbaren. Diese Schmerzen können äußerst stark werden. Zudem reagieren sie häufig schlecht auf rezeptfreie Schmerzmittel

Druckschmerzen

Bei Druckschmerzen - oftmals auch einhergehend mit Schwellungen und Fieber - sollten Sie auf keinen Fall Wärme anwenden, sondern den Zahn kühlen. Auch hier wirken Schmerzmittel oft nur kurz und unzureichend. Suchen Sie rasch Ihren Zahnarzt in Stuttgart auf.

Sie möchten mehr Informationen zu Zahnschmerzen? Ausführliche Informationen zu Prothesendruckstellen oder Zahnschmerzen bei Kindern finden Sie in unserem Lexikon Zahnmedizin.