August 2004 - Februar 2005:

Frau Elke Krämer

Mein Antrieb ist die Freude am "prallen Leben", die der Gestaltung des Beobachteten oder Erlebten voraus geht.

Da der Humor in der Kunst selten den Stellenwert hat, ist eben ihn auszudrücken mein Anliegen.

1974 begann ich mit ersten autodidaktischen Arbeiten, gefolgt von einem Studium 1978 an der Internationalen Sommerakademie Salzburg, 1981 Ausstellungen in Bad Wildbad und Stuttgart, 1982 in Florenz—Galeria Pazzagli.

1988 gewann ich einen Wettbewerb in USA und arbeitete in Michigan.

Seit 1989 steht meine Plastik „Der Enteklemmer“ am Thaddäus-Troll-Platz in Bad Cannstatt.

Es folgten 1990 Ausstellungen in der Galerie Götz, Stuttgart, 1991 in der Deutschen Bank, Stuttgart, 1994 bei „Broncezeit in Süssen“, 1995 bei „Europäische Bildhauer in Wesel“, 1996 in Bad Herrenalb, 1997 bei „Europäische Bildhauer in Blühenden Barock“, Ludwigsburg, 2002 bei „Kunstwege in Süssen“, 2003 bei „Mach-art“ in Stuttgart, 2004 bei „artbreit“ in Marktbreit.