Ab Februar 2019

Patrick Lemke

1972 geboren in Montreal (Kanada)
1992-1994 Förderstipendium Bundesverband der Raiffeisenbanken
1994-1996 Studium an der Hochschule der Künste Berlin
1996-2001 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler
2000 Reisestipendium der Kunstakademie Düsseldorf
2001 Markus Lüpertz – Preis
2003 Europäischer Kunstpreis der Boston Consulting Group München
2006 Dozentur für Malerei und Zeichnung an der Kunstschule Wegberg
2007 artist in residence, Starke Foundation, Berlin
2008 Atelierstipendium Cuxhaven
2013 Arbeiten beschäftigen sich mit dem Thema „construction sites“ (narrative Darstellungen von Baustellenszenarien)
2017 Patrick Lemke gestaltet eine Fassadenmalerei an zwei Wänden des Rathauses II im Format von 8 x 30 Metern in Fröndenberg an der Ruhr. Weitere Förderung erfolgt durch die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung und den Kulturausschuss des Kreis Unna.

www.patricklemke.com

Wir möchten Sie ganz herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, dem 16. Februar 2019 um 17 Uhr einladen. Der Künstler ist anwesend und gibt eine Einführung zu seinen Werken.

Ausstellungen (Auswahl)
1992 Preisträger des Malereiwettbewerbs des Bundesverbands der Raiffeisenbanken, Neue Pinakothek München
1993 "Menschensucht", Städtische Galerie Menden und Ausländerkulturzentrum Hamburg
1994 "Telefon – Kunst", Art Works Galerie Berlin
1998 Kunsthandel Jörg Theiss, Berlin
1999 "Um zwanzig nach Nacht", Sammlung Müer, Leverkusen
2000 "Karl–Schwesig–Preis", Kunstmuseum Gelsenkirchen, "Junge Künstler der Kunstakademie Düsseldorf", Städtische Galerie Kaarst, "Zwischen Himmel und Erde", Kreuzkirche Bonn
2001 Galerie Donath, Troisdorf
2002 "Bass", Städtische Galerie und Stadtmuseum Menden, "Great Shot", Deutsches Sport- und Olympiamuseum Köln, "Kontakte", Galerie Christine Hölz, Düsseldorf, "Farbenfehler", Due Galerie, Bochum
2003 "Wolkenwucht", Galerie Schön Bochum, "Märkisches Stipendium", Städtische Galerie Iserlohn, "Tierische Begegnungen", Galerie Christine Hölz Düsseldorf, "Modus", Route der Industriekultur, Städtische Galerie und Kettenschmiedemuseum Fröndenberg, "Meisterschüler aus der Düsseldorfer Kunstakademie", Galerie Hengevoss-Dürkop Hamburg
2004 "Collection of the Modern Art Museum", Modern Art Museum Tivat, Montenegro, "Aufsturz", Kunstverein g.haus Düsseldorf, "10 mal Düsseldorf", Kunstraum Pfoch Köln, "Elefantenpark", Zoo Köln und Kunsthaus Lempertz, "Cyberscapes", kunst – raum, Raum für junge Kunst Essen
2005 "Die Architektur der Horizonte", Forum für Zeitgenössische Kunst Heimbach, Art Karlsruhe, art fair.05 Köln
2006 Cologne Fine Art, “I cannot close my eyes”, Fränzösisches Kulturinstitut Vilnius, Litauen, kunst – raum, Raum für junge Kunst Essen, Art Karlsruhe, Kreuzherrenkloster Wegberg, Kunstbunker Mönchengladbach, art fair.06 Köln
2007 “Spots of silence”, Galerie artwork, Viersen, Liste Köln, Art Karlsruhe, mit Galerie Kreuzer, Forum für Zeitgenössische Kunst Heimbach
2008 “Die Erfindung der Maße und Gewichte”, Künstlerhaus, Cuxhaven, “Transformation”, Ostrale, Zentrum für Zeitgenössische Kunst, Dresden
2009 "playgrounds", Stiftung Starke, Berlin, “Über Kreuz”, Kirche St. Joseph Fröndenberg an der Ruhr, Galerie Mediterrane, Neapel, Italien
2010 “2010 Fine Arts – FIFA WM South Africa”, 2010 Fine Arts, Cape Town, Tokio, Paris, London, Berlin, Deutsches Sport- und Olymiamuseum Köln, "blue sky", Civic Gallery, Joetsu City, Niigata Prefecture, Imai Museum, Mitsuke City, Japan
2011 “Index 11”, Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen, Stiftung Starke, Berlin
2012 Phenomenon”, Gotisches Haus/ Stadtgeschichtliches Museum, Berlin, “Raum”, Technikmuseum Hilden, “Malerei”, Galerie Gecko, Solingen, “summer journey″, Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen, “lange_weile – Annäherung an eine Ungeliebte”, Forum Factory, Berlin
2013 "Zwischen Welten", Umspannwerk Neukölln, Berlin, "48 Stunden Neukölln", Berlin, "summer journey - in the studios", Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen, "Art Fair", mit Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Köln
2014 “HELLØWEEN”, The Idling Gallery, Berlin, "summer-journey – through international artist`s studios”, Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen, “Künstler der Galerie”, Galerie Goltz, Essen, “Index 14 – listen to your eyes″, Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2015 "Theory of Light", Kunstverein Fröndenberg an der Ruhr 2016 „small wonders“, Galerie Goltz an der Philharmonie (GA)
2017 „frontage“, Kunstverein Fröndenberg an der Ruhr, „Favorites – the old, the new, the only one“, Galerie Goltz an der Philharmonie, „summer-journey“, Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2018 „lightshow“, Galerie Kreuzer, Moers, Stiftung Starke, Berlin

Werke in privatem bzw. öffentlichem Besitz
Akademiemuseum Düsseldorf, Sammlung Müer Leverkusen, Kunstakademie Düsseldorf, Sammlung Roedeske, Stedelijk Museum Amsterdam, Stadt Unna, Stadt Fröndenberg, Hochschule der Künste Berlin, Boston Consulting Group München, Haus der Geschichte Bonn, Stadtmuseum Düsseldorf, Museum of Modern Art Tivat, Montenegro